Flug- und Schulungsgelände der Flugschule Siegen

Grundsätzlich gilt...

...für alle Fluggelände: Bitte nimm vor dem geplanten Flug Kontakt zum Geländehalter auf. Dort bekommst Du wertvolle Tipps über geeignete Wetterlagen, örtliche Gefahren und Auflagen, die leider nötig sind um die Gelände auch in Zukunft noch benutzen zu können.

Am häufigsten gibt es wegen KFZ Ärger: Bitte fahre nicht auf die Wiesen, auf Wald- oder Feldwegen. Parke bitte auf vorgesehenen Parkplätzen. Das Suchen der Startplätze mit Auto oder Motorrad hatte schon einige Sperrungen von Fluggeländen zur Folge.

Bitte verlasse alle Fluggebiete vor Einbruch der Dämmerung, da es sonst garantiert Ärger mit den Jägern gibt. Müll - auch Zigarettenkippen- bitte wieder mit nach Hause mitnehmen. Hunde bitte an der Leine lassen und bitte keine "Stöckchen" werfen - der Landwirt hat sonst beim Mähen den Heuwender schnell defekt. Sind Weidetiere in unmittelbarer Nähe des Start- oder Landeplatzes, muß leider auf einen Flug oder Aufziehübungen verzichtet werden, da die Tiere erschrecken und durchgehen können. Da hier nicht so regelmäßig wie in den bekannten Alpengebieten geflogen wird, sind die Tiere hier nicht daran gewöhnt.

Falls Du einen Schaden verursachst, melde Dich bitte sofort bei Dem Geländehalter / Kontaktperson. Dafür ist schließlich die Versicherung da. Eigenmächtiges absägen von Ästen oder Bäumen oder Beschädigung von Zäunen darf auf keinen Fall passieren!

Fliegen ohne Fluglehreraufsicht ist nur mit Luftfahrerschein möglich, ansonsten gilt es als Straftat.

Es gibt noch mehr Fluggelände, aber entweder haben mich die Geländehalter gebeten, sie nicht zu veröffentlichen, oder sie sind sehr schwierig zu befliegen, oder noch nicht zugelassen. Für Deltas ist eigentlich nur Laasphe und Mihla einigermaßen geeignet, letzteres nur ab 30 Km/h Wind.

Wer noch ein geeignetes Gelände kennt: Ich helfe gern bei der Zulassung!

Mit Fliegergruß Claus Vischer


Schulungsgelände der Flugschule Siegen im Mittelgebirge

S - SO Wind


  • Wilnsdorf Nord, Übungshang 40 m, erforderliche Gleitzahl ca. 6.5. Benutzung durch Gäste nur nach Anmeldung bei der Flugschule Siegen, Claus Vischer 0271- 382332

W - NW Wind

  • Netphen, ca. 7 Km von Siegen, Übungshang 45m , erforderliche Gleitzahl ca. 7. Benutzung nur nach Anmeldung bei Flugschule Siegen oder Gundolf Schneider 02738- 2337

W- N- o. O- Wind

  • Wilnsdorf Wilden, Treff + Parken: am Spielplatz in der Bautenberger Str. 28, Grundkurshang für N-Wind und außerdem Windenschleppgelände, ideal für die Schulung, kaum Thermik, Kontakt Flugschule Siegen

WSW Wind

  • Birkenbeul bei Altenkirchen, Übungshang 40m mit viel Ärger mit dem Jäger. Benutzung nur nach Anmeldung bei der Flugschule!

W - NW Wind

  • Herdorf Sassenroth, 165 m, Höhenfluggelände, Hochfahren nur für Vereinsmitglieder erlaubt! Wir fahren unsere Flugschüler hoch! Gutes Hangaufwindgelände, mäßige Thermik. Auch bei Nullwind gut startbar. Bestleistungen: 144 Km nach Gersfeld/ Wasserkuppe durch Claus Vischer mit Swing Astral-4, DHV 2; nach Langen-Bergheim und in den Vogelsberg. Jeweils Km durch Claus Vischer mit Gin Oasis , DHV 1-2

  • Eisenberg/ Eder, 130m Höhenfluggelände mit guten Aufwindbedingungen. Unsere Schüler konnten oft schon Flüge über 20 Minuten Dauer machen.

N-NO Wind

  • Ettelsberg/ Hochsauerland. 220m Höhenfluggelände. Im Frühjahr und Sommer durch exponierte Lage und bei nördlichen Winden kann bei sonnigem Wetter die Thermik zu stark für Einsteiger sein. Meist geht es am besten nach 16°°, da vorher der Talwind am Start oft zu Seitenwind von 90° führt. Startplatz auf über 800m, daher oft zu starker Wind oder in Wolken. Insgesammt, wenn es zu fliegen geht sehr voll! Viele Betrunkene vom "Sauerlandstern" am Startplatz.

SW Wind

  • Harsberg bei MiIhla, ca. 15 Km nördlich Eisenach. Vereinsgelände des 1.Harsberger G+D Club e.V

  • Übungshang 45m und gleichzeitig Höhenflüge 120m ,dort führt die Flugschule Siegen regelmäßig bei Süd-West -Wind Grundkurse und Höhenflüge an Wochenenden durch, ansonsten gutes Soaring- und Thermikfluggebiet. Bisher geflogene Strecken: 160 Km nach Dessau an der Elbe , 125 Km nach Köthen jeweils durch Claus Vischer. Schneller Gleitschirm mit guter Leistung angebracht. Kontakt: 1. Vorsitzender: Reinhard Benndorf, 0171-1640749 oder auch Claus oder Gundolf vom Team der Flugschule . Startgebühr 5 € /Tag. Anfahrt: Aus Richtung Siegen (ca. 2 1/4 h): A 45 Richtung Gießen, Abfahrt Wetzlar Ost , Rtg. Gießen, Gießener Ring West, A5 Rtg Kassel, A4 Rtg. Erfurt, Abfahrt Eisenach Mitte, links Rtg Mihla, in Mihla rechts Rtg. Lauterbach, in L. das 3. Sträßchen links und sofort wieder links, eine neuasphaltierte Straße führt berghoch bis zum Startplatz (ca. 2,5 Km). Bitte nicht durch die Schranke mit dem Schild "nur für Clubmitglieder" fahren! Vom Ruhrgebiet (ca. 2 1/2h): A44 bis Kasseler Kreuz, A 7 Rtg. Hannover bis Kassel Ost, B 7 bis Creuzburg, links nach Mihla, in Mihla links, dann wieder rechts Rtg. Lauterbach. s.o.

  • Bevor Du das erste Mal dorthin fährst, fordere bitte in der Flugschule ein Infoblatt über das Verhalten am Gelände Harsberg an !


Schulungsgelände der Flugschule Siegen in den Alpen

Für unsere Alpenkurse konnten wir uns ein optimales Fluggebiet aussuchen, da wir keine lokalen Bindungen haben. Wir suchten größtmögliche Wettersicherheit, gute, aber nicht so starke Thermik in der Nähe des Startplatzes (damit fiel die Alpennordseite incl. Österreich schon weg), große Landeplätze, gute Erreichbarkeit von Start- und Landeplätzen, günstige Unterkünfte.

Wir entschieden uns für Rodeneck bei Brixen in Italien: Der Startplatz liegt am Ende eines Tales, das nach Süden abfällt. Daher steht der (schwache) Talwind an fast allen Tagen an. Er ist erst sehr flach, dann allmählich immer steiler, Startrichtung Süd, 500m Höhendifferenz, Starthöhe 1500 msl. Also nicht hochalpin, sondern geschützt zwischen Alpenhauptkamm im Norden und Dolomitten im Süden (jeweils 3500 m).

Außerdem benutzen wir das Fluggebiet "Sand in Taufers", um auch andere Erfahrungen machen zu können! Es ist nicht so gut gegen nördliche und südliche Winde geschützt, aber bei windschwachem Wetter sehr angenehm zu fliegen.

Bei starkem Nordwind ("Nordföhn") weichen wir kurzfristig (für 1-3 Tage) nach Bassano del Grappa am äußersten Alpensüdrand aus (Dort ist es an Wochenenden stark überfüllt).

In Rodeneck haben wir 2 große Wiesen als Landeplätze und sind meistens die einzigen Flieger vor Ort. Da der Bergtransfer mit unserem 9-Sitzer durchgeführt wird, sind wir viel flexibler als mit einer Bergbahn. Allerdings ist es dadurch für Piloten ohne unseren Transferservice unattraktiv.

Von unserem Gasthof (mit reichhaltigem Frühstücksbuffet und Abendessen "normal" oder vegetarisch, Swimmingpool, Bar, Aufenthalts- und Schulungsräumen) zum Landeplatz sind es ca. 400m, von unserem Flugschulbus "Bergstation" zum Startplatz ca. 150m (bergab).

Bisher gelangen fast allen Schülern Flüge über 30 Minuten mit Startüberhöhung von mindestens 200m durch die sanfte Thermik. Zwischen Februar und August ist von 13:00 - 15:00 die Thermik für Schüler manchmal zu stark - aber wir Fluglehrer müssen ja auch mal fliegen.

Streckenflüge können von dort ins Pustertal und die Sellagruppe durchgeführt werden. Bestleistung: C.V. mit dem Tandem bis kurz vor Lienz (80 Km) und 44 Km FAI-Dreieck in der Mittagspause. Nachteil: Es ist dort "der Hund begraben" - wenn dort was los sein soll, müssen wir es selber machen!!



Gelände für Freiflieger

W - NW Wind

  • Herdorf- Sassenroth, Hang 165 m, Kontakt vor Flug obligatorisch: Claus Vischer 0271- 382332. Wetterstation am Startplatz : 02744- 930349 darf nicht weniger als 270° melden. Durchschnittliche Windgeschwindigkeit muß unter 18 Km/h und Böen unter 30 Km/h liegen, da die Anlage geringere Windgeschwindigkeiten als real vorhanden meldet. Oftmals Soaring, aber Thermik eher schwach- nur sehr selten Anschluss an die Wolkenbasis möglich. Spitzenleistung mit GS: Flug nach Langenselbold und in den Vogelsberg (je 100 Km) durch Claus Vischer. Gefahren: WSW oder SW Wind ist am Startplatz manchmal schwierig zu erkennen und kann starke Turbulenzen erzeugen. Gleitzahl muß über 5,5 liegen, sonst ist kein sicherer Überflug des Waldes möglich. Parken auf asphaltiertem Parkplatz am östlichen Ortrand von Sassenroth. Dort ist auch der Landeplatz und ein Riesenwindsack.

N - NO Wind

  • Entenberg Bad Laasphe. Kontakt vor jedem Flug obligatorisch: Gaststätte Schäfer in Niederlaasphe. Hang 220m kein Einsteigergebiet, aber teilweise sehr gute, enge Thermik. Früher Startzeitpunkt möglich. Spitzenleistung GS: 143 Km bis kurz vor Luxemburg (Claus Vischer, das war der weiteste 1997 in Deutschland gestartete Flug). Gefahren: starkwindanfällig, bei guter Thermik sehr turbulent, hinter dem Berg markantes Lee.

N - Wind

  • Ein tolles Gelände ist der Skihang Walpersdorf,15 Km nordöstl von Siegen. Wenn nicht der Jagdpächter es unmöglich machen würde. Nord 165 m

NW-Nordwind

  • Nordhelle, zwischen Herscheid und Valbert. Selten befliegbarer 110m Hang . An passenden Wochenenden sehr stark frequentiert. Bei guter Thermik starke Turbulenzen im Startbereich, da der Wind lokal meist auf NO dreht und der Start dann etwas im Lee liegt. Landeplatz groß und einfach. Bestleistung: CV 50 Km nach Sassenroth und nach Netphen.





Öffnungszeiten Laden

Öffnungszeiten:

Unsere Öffnungszeiten sind

unregelmäßig. Bitte vereinbare

telefonisch einen Termin. Tele-

fonisch erreichbar sind wir von

Mo - Fr 10:00 bis 17:00 Uhr

Tel.: 0271-382332

Flugsportladen Siegen

Claus Vischer

Eisenhutstraße 48

57080 Siegen/ Eiserfeld

Tel.: 0271-382332

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



3-Achser UL-Ausbildung
Rundflüge, Pilot für 1 Tag